Säbelsäge

Was ist eine Säbelsäge?
Wenn es um Umbau oder Hausbau geht, sollte man auf eine Säbelsäge nicht verzichten.

Aber auch bei der Sanierung kann dieser praktische Helfer einiges tun. Grobe Arbeiten lassen sich mit der Säbelsäge verrichten. Aber nicht nur Holz kann mit einer Säbelsäge bearbeitet werden. Auch Metall und Mauerwerk lassen sich hervorragend verändern. Die Säbelsäge wird auch gerne als elektrischer Fuchsschwanz bezeichnet und kann entsprechend vielseitig verwendet und eingesetzt werden.Bosch GSA18VLINCG Akkusäbelsäge, 18 V, Li-Ion, kabellos, in L-Boxx (nur Maschinenkorpus)
Die Säbelsäge wird durch einen Elektromotor betrieben. Entsprechend ist eine Steckdose für die Verwendung der Säge wichtig. In die Säge können verschiedene Sägeblätter eingesetzt werden. Erst durch diese ist eine Verarbeitung von anderen Werksstoffen möglich.

Wo werden Säbelsägen eingesetzt?

Neben den privaten Gebrauch werden diese Sägen auch sehr gerne von Klempnern und Tischlern verwendet. So können alte Bauelemente demontiert werden. Aber auch Rohre können auf diese Weise sehr leicht durchtrennt werden.
Trenn- und Sägearbeiten sind für dieses Werkzeug eben kein Problem. Es müssen nur die passenden Sägeblätter eingesetzt werden. Und dann können auch Hölzer mit Schrauben und Nägeln gesägt und bearbeitet werden. Es muss nur die richtige Grundlage geschaffen werden. Wer heute viel bastelt oder auch gerne mal den einen oder anderen Um- und Ausbau am eigenen Heim selber vornehmen möchte, ist mit einer Säbelsäge sehr gut beraten. Denn diese sollte wirklich in keinem Werkzeugschrank fehlen.

Wie teuer sind Säbelsägen?
Einige Modelle sind heute schon für unter 100 Euro erhältlich. Andere Modelle kosten bis zu 800 Euro und sind dann auch eher für den Profi-Bereich gedacht. Wer eine Säbelsäge kaufen möchte, sollte vor ab alle Leistungen der einzelnen Modelle miteinander vergleichen. Wer viel mit der Säge über Kopf arbeiten muss oder möchte, sollte bei dem Kauf darauf achten, dass das Sägeblatt um 180Grad gedreht werden kann. Ein ergonomischer, möglichst gummierter Handgriff ist zudem auch sehr wichtig. Auf diese Weise liegt das Gerät sicher in der Hand und entsprechend professionell kann gearbeitet werden.
Generell sollte die Säge auch nicht zu schwer sein, um das Hantieren mit dieser nicht zu erschweren. Vor allem bei verwinkelten Klempnerarbeiten ist eine leichte Säbelsäge unverzichtbar. Eine gute Säbelsäge sollte zudem auch in beiden Händen möglichst handlich sein. Denn manchmal muss auch die andere Hand zum Arbeiten genutzt werden. In diesem Fall zeigt sich dann, wie gut die Säge wirklich ist.
Vor dem Kauf kommt die Beratung
Bei den Säbelsägen gibt es eine so große und vor allem auch facettenreiche Auswahl. Entsprechend kann es hier ratsam sein, sich vor dem Kauf einer Säbelsäge beraten zu lassen. Denn ein Fachmann kann manchmal doch viel besser einschätzen, welches Modell für die eigenen Vorhaben besser geeignet ist. Denn auch bei den Säbelsägen gilt nicht immer, dass die teuerste Säge auch gleich die Beste ist. Manchmal sind es die preiswerten Modelle, die effektiv und langanhaltend genutzt werden können.

1–12 von 29 Ergebnissen werden angezeigt.